Westside Culture Clash

Ein Musicalfilm für die Familie

Beschreibung

Westside Culture Clash ist der Titel eines musikalischen Filmprojekts, an dem über 120 Menschen aus unterschiedlichsten bereits bestehenden und neu zusammenkommenden Gruppen aus dem Stadtzteil Weststadt mitwirken. Die Geschichte beginnt so...

Das hat Chief Sevket gerade noch gefehlt: Seine nervige Familie verlangt von ihm Botengänge im Dienste der Nächstenliebe in Flüchtlingsunterkünfte, während er versucht, seine Gang in den Griff zu bekommen. Denn geplant ist eine große Sache in der Schule – an markigen Sprüchen fehlt es in dem Chaos-Trüppchen nicht, dafür aber an IT-Fachkompetenz für den großen Coup. Da taucht aus dem Nichts die geheimnisvolle Tanita auf, die sich partout nicht verscheuchen lassen will. Und die ganze Gruppe aufmischt.

Political Correctness sucht man umsonst in „Westside Culture Clash“, dafür findet man eine Menge Herz, einen mitreißend schrägen Soundtrack und sensationelle Tanz- und Akrobatikeinlagen in diesem Film, der Integrationsklischees, kulturelle Vorurteile und die Jugend von heute mit viel Spaß aufs Korn nimmt. Aber so richtig.

Zielsetzung

Es geht um Begegnungen am Set und gegenseitige Besuche der einzelnen Gruppen im Vorfeld für ein gemeinsames spartenübergreifendes Musicalprojekt.

Dabei soll der Zusammenprall der Kulturen sich nicht nur humorvoll in der Liebesgeschichte zwischen den Jugendlichen zeigen. Auch musikalisch prallen in "Westside Culture Clash" Welten aufeinander, etwa, wenn das Interkulturelle Orchester und der Spielmannszug einen Rapsong vertonen. Gemeinschaft, Toleranz und Austausch sind die Leitmotive auf inhaltlicher und musikalischer Ebene.

Beteiligte

Kooperationspartner/Förderer
Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Niedersächsische Sparkassenstiftung, Musikland Niedersachsen gGmbH, AKB Stiftung, LAG Soziokultur, Stiftung Niedersachsen, Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen e. V., Kultur macht STARK, Bundesministerium für Bildung und Forschung, BV POP e. V. im Rahmen von POP II GO Partner: LAGRoch, WeZet, Jugendhilfe Süd-Niedersachsen e.V.
Teilnehmer/-innen
Jugendliche aus dem Stadtteil Weststadt und bereits bestehende Vereine/Gruppen unterschiedlichen Alters
Team
Künstlerische Leitung, Skript: Sonja Elena Schroeder (Bildwerfer), Produktionsleitung: Gabi Radinger (Stadtteilarbeit und Projektmanagement, musa), Kamera, Schnitt: Thomas Kirchberg (Bildwerfer), Leitung Recording: Adrian Buchner (Musiker in verschiedenen Bands), Leitung Hiphop, Skript: Jaylez aka Janina Lieseberg (Musikerin), Leitung Tanz und Musik, Skript: Olcay Özalbayrak (Beatboxer), Kostüme: Sonja Elena Schroeder (Bildwerfer)

Preise und Auszeichnungen

2017: Förderpreis Musikvermittlung der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und der Musikland Niedersachsen gGmbH

Weiterführende Links

Medien

YouTube

Inhalte von YouTube laden

Mit dem Laden des Inhaltes stimmen Sie den Nutzungsbedingungen des Anbieters zu.