Kompositionsspiele erfinden

Beschreibung

Musiker*innen, Ensembles und Komponist*innen werden in den Musikunterricht eingeladen und entwickeln gemeinsam mit den Schüler*innen eigene Kompositionen der zeitgenössischen Musik. Dabei stehen vor allem die Praxis, das Musik-Erfinden und Experimentieren mit Klängen und Instrumenten im Mittelpunkt.

Das Ensemble L’ART POUR L’ART erprobte mit den Schüler*innen zahlreiche Kompositionsspiele rund um zeitgenössische Musik. Darüber hinaus erfand die Gruppe eigene Spiele oder entwickelte vorhandene Ideen weiter. Szenische Elemente und der Raum wurden in die Komposition mit einbezogen.

Die Workshops wurden in aufeinanderfolgenden Jahren mehrfach unter leicht abgewandelten Titeln durchgeführt.

Zielsetzung

Raumklangkompositionen, Minimal Music, Jazz – die Ausdrucksformen zeitgenössischer Musik sind vielfältig und bieten zahlreiche Anknüpfungspunkte für die eigene kreative Praxis. Dieses Potenzial zu nutzen und die Neugier auf ungewohnte Klänge zu wecken, ist das Anliegen von „Zeitgenössische Musik in der Schule“. Schüler*innen begegnen zeitgenössischen Komponist*innen und experimentieren mit Klängen und Geräuschen, und zwar voraussetzungsfrei, ohrenöffnend, forschend, mit Musikinstrumenten oder auch mit Alltagsgegenständen.

Analog zu den Regelwerken im Sport oder bei Brettspielen haben auch Kompositions- und Improvisationsspiele eigene Regeln. Die Künstler von L’ART POUR L’ART stellten Kompositionsspiele und ihre Einbindung in die Musikgeschichte vor. Somit wurden den Schüler*innen neue Zugänge zum Musizieren und zu zeitgenössischer Musik vermittelt.

Beteiligte

Kooperationspartner/Förderer
Ensemble L’ART POUR L’ART, Niedersächsische Sparkassenstiftung
Teilnehmer/-innen
2006/07 Schüler*innen der Klasse 6 der Anne-Frank-Förderschule Hildesheim, der Klasse 9 der Realschule Oedeme Lüneburg, der Klasse 6 der Freiherr-vom-Stein-Realschule Nordhorn und der Klasse 7 des Graf-Stauffenberg-Gymnasiums Osnabrück, 2008/09 Schüler*innen der Klasse 8 des Clemens-August-Gymnasiums Cloppenburg und der Klasse 5 der Michelsenschule Hildesheim
Team
Matthias Kaul, Astrid Schmeling, Michael Schröder (Konzeption und Durchführung), Musiklehrer*innen

Weiterführende Links