Abenteuer Musik

Komposition

Beschreibung

Musiker*innen, Ensembles und Komponist*innen werden in den Musikunterricht eingeladen und entwickeln gemeinsam mit den Schüler*innen eigene Kompositionen der zeitgenössischen Musik. Dabei stehen vor allem die Praxis, das Musik-Erfinden und Experimentieren mit Klängen und Instrumenten im Mittelpunkt.

Das Projekt möchte junge Menschen ermutigen, mit Musik kreativ, ungewöhnlich, interaktiv und eigenständig umzugehen und dabei Freude, Spaß, Ernst und einen Sinn zu finden. In der Neuen Musik spielt das Hören, Nachsinnen, Experimentieren und Improvisieren eine wichtige Rolle. Die Schüler*innen versuchten sich an Klangimprovisationen zu Themen wie Tiere, Landschaften, Bilder und Emotionen. Sie konnten dirigieren, sich als Solist*innen erproben und sich selbst Klangabläufe ausdenken und aufschreiben.

Zielsetzung

Raumklangkompositionen, Minimal Music, Jazz - die Ausdrucksformen zeitgenössischer Musik sind vielfältig und bieten zahlreiche Anknüpfungspunkte für die eigene kreative Praxis. Dieses Potential zu nutzen und die Neugier auf ungewohnte Klänge zu wecken, ist das Anliegen von "Zeitgenössiche Musik in der Schule". Schüler*innen begegnen zeitgenössischen Komponist*innen und experimentieren mit Klängen und Geräuschen, und zwar voraussetzungsfrei, ohrenöffnend, forschend, mit Musikinstrumenten oder auch mit Alltagsgegenständen.

Beteiligte

Kooperationspartner/Förderer
Niedersächsische Sparkassenstiftung
Teilnehmer/-innen
Schüler*innen der Klasse 13 des Franziskusgymnasiums Lingen und der Klasse 6 des Gymnasiums Syke
Team
Willem Schulz (Konzept und Durchführung), Stefan Pohlmann (Lehrer), Silke Seemann-Meerkamp (Lehrerin)

Weiterführende Links