Soziokultur Niedersachsen

Soziokultur in Niedersachsen ermöglicht es einem breiten Bevölkerungsspektrum, selbst kreativ zu werden, kulturelle Angebote zu organisieren und künstlerische Darbietungen unterschiedlicher Genres zu gestalten und zu erleben. Dabei arbeiten Profis und Laien miteinander und können in Kursen, Workshops und künstlerischen Produktionen von und miteinander lernen. Soziokulturelle Projekte geben künstlerische Impulse im Stadtteil, erproben neue Formen der Bürgerbeteiligung, beschäftigen sich mit der eigenen Geschichte oder mit Fragen von Integration, Theater, Medien, Pop oder Punk, Interkultur und Inklusion, Ökologie oder Ökonomie.

Förderung soziokultureller Projekte und Strukturen

Der Landesverband Soziokultur Niedersachsen fördert soziokulturelle Projekte mit einem Zuschussbedarf von 10.000 Euro oder mehr mit Mitteln des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur (MWK). Neben der Förderung von Projekten gibt es Strukturförderung in zwei Formaten: Die große Strukturförderung unterstützt soziokulturelle Vereine, die sich klare Ziele der Veränderung gesetzt haben. Die kleine Strukturförderung dient der Unterstützung kleiner soziokultureller Vereine im ländlichen Raum. Für sie ist auch eine Antragstellung unter 10.000 Euro möglich.