Hanns-Lilje-Stiftung

„In evangelischer Verantwortung“ fördert die Hannoveraner Hanns-Lilje-Stiftung den beständigen Dialog von Kirche und Theologie mit Wissenschaft, Technik, Wirtschaft, Kunst und Politik. Dazu werden im Zusammenwirken von Geschäftsstelle und Kuratorium eigene Schwerpunkte definiert und Initiativen entwickelt und Projektanträge auf ihre Vereinbarkeit mit den drei Kernbereichen geprüft. Für Musikerinnen und Musiker sind unter der Überschrift der „bildenden Kraft von Kunst und Kultur“ vor allem die Themenbereiche „Kirchen und andere Orte als Kunsträume“ und „Töne und Klänge in Kirchen“ relevant. Anträge sind vier 4 Monate vor Maßnahmebeginn an die Stiftung zu richten.