Die Braunschweigische Stiftung

Die Stiftung wurde 1994 von der Norddeutschen Landesbank Girozentrale in Abstimmung mit der öffentlichen Versicherung Braunschweig gegründet. Sie agiert in den Projektfeldern Bildende Kunst, Literatur, Darstellende Kunst, Musik, Landesgeschichte, Wissenschaft und Technik sowie Sport. Das Leistungsangebot reicht von der Beratung hinsichtlich der Planung und Realsierung einzelner Projekte über die gezielte Vermittlung von Partnern bis hin zur konkreten finanziellen Unterstützung.Die musikalische Nachwuchsförderung spielt im Stiftungsprogramm eine entscheidende Rolle. Ob ein Ereignis oder eine Veranstaltung von der Stiftung unterstützt wird, hängt davon ab, inwiefern dem Vorsatz der Interdisziplinarität entsprochen wird. Kooperationen, die Musikinstitutionen und -akteure auf moderne und innovative Art und Weise miteinander verbinden, werden dabei bevorzugt gefördert. Festivals wie das Internationale Drummermeeting im Oktober in Salzgitter entsprechen dem Anspruch der Stiftung, verstärkt in der Jugendarbeit Potenziale zu fördern. Die Stiftung ist ausschließlich im Braunschweigischen Land tätig.