Kultur(arbeit) in ländlichen Räumen

About

Der thematische Fokus des digitalen Fachtags Musikvermittlung am 10. September 2021 umfasste theoretische und praktische Perspektiven auf Kultur(arbeit) in ländlichen Räumen. Im Rahmen des gemeinsamen Austauschs wurde deutlich, welche Bedeutung der Weitergabe von Erfahrungswerten bezüglich der Herausforderungen und Möglichkeiten von kulturellem Engagement außerhalb der Großstädte zukommt.

Dies ist eine Sammlung an Informations- und Inspirationsmaterialien, die den ländlichen Raum als Ort des Lebens und Kultur(er)lebens in den Blick nimmt. Dabei werden sowohl die allgemeinen strukturellen Eigenschaften des ländlichen Raumes thematisiert, als auch Einblicke in die Möglichkeiten kultureller Praxis gegeben.
Diese Sammlung soll zur Auseinandersetzung anregen und die Relevanz und Aktualität der Thematik hervorheben. Vor allem darf und soll sie aber auch Initiationspunkt eigener Projektideen sein.

Die ausgewählten Links, Websites und Quellen bilden nur eine Auswahl ab und sind keinesfalls als vollständige Übersicht zu betrachten. Wir freuen uns, wenn Sie weitere Literaturtipps und/oder Hinweise zum Thema mit uns teilen. Auch bei Fragen oder Anmerkungen können Sie uns gern kontaktieren.
Auf Grund des Seitenumfangs empfehlen wir die Ansicht auf einem Tablet, Laptop oder PC.

Was sind eigentlich "ländliche Räume"?

Microsoft Teams image 1

In dieser Publikation finden sich grundlegende Fakten und Hintergründe zum Leben und Arbeiten in ländlichen Räumen in Deutschland. Der Fokus liegt dabei auf den grundlegenden Lebensbedingungen und einem Blick auf Trends der ländlichen Entwicklung.

Was und wo ist eigentlich "das Land"? Wissenschaftler*innen des Thünen-Institus haben genauer in den Blick genommen, was die ländlichen Räume ausmacht, mit welche Herausforderungen sie konfrontiert sind und wie Politik, Gesellschaft und Wirtschaft darauf reagieren können.

Feld 2
Feld 3

In dieser Ausgabe des fluters werden vielseitige Perspektiven auf die ländlichen Räume gezeigt. Dabei geht der Blick über Zahlen und Fakten hinaus und eröffnet einen subjektiven, mitunter kritischen Blick auf das Leben auf dem Land.

Leitfäden für die Praxis.

Boden 1
Boden 2
Boden neu 2

Im Förderprogramm sozioK_change von der Stiftung Niedersachsen werden soziokulturelle Institutionen bei ihren individuellen Entwicklungsprozessen unterstützt. Neben vielseitigen Dokumentationen dieser finden sich hier hilfreiche Handreichungen mit wertvollen Erfahrungswerten für die Praxis.

Wie sieht das Berufsbild Regionalmanager:in Kultur aus? Ausgehend vom TRAFO-Pilotprojekt "Regionalmanger:in Kultur" werden Erfahrungsträger:innen und ihre Aufgabenprofile vorgestellt und praxisnahe Einblicke in Handlungsfelder gegeben, die sich in ländlichen Strukturen ergeben.

In diesem Leitfaden wird das Zusammenspiel von Kommunalpolitik, Verwaltung und Engagierten im ländlichen Raum thematisiert. Mit engem Praxisbezug und anhand von Beispielen werden verschiedene Modelle bürgerschaftlicher Beteiligung vorgestellt, die auch für die Initiation von Kulturprojekten relevant sein können.

Fördermöglichkeiten.

Der Bundesmusikverband Chor und Orchester e.V. bietet verschiedenste Förderprogramme, die auf die Unterstützung der Amateurmusik, insbesondere in ländlichen Räumen, abzielen.

Instrument 1

Im Rahmen der "Projektförderung Landmusik" des Deutschen Musikrat e.V. werden Musikprojekte im ländlichen Raum gefördert. Das Programm richtet sich an professionelle Akteur:innen sowie Laiinnen und Laien gleichermaßen.

Instrument 3

Auf der Seite der Arbeitsgemeinschaft der Landschaften und Landschaftsverbände in Niedersachsen (ALLviN) finden sich vielfältige Informationen zu regionalen Kulturförderungen.

Sorin sirbu Utl3 Q2 Zl QVU unsplash Kopie

Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt bietet unterschiedliche Förderprogramme zur Stärkung des Ehrenamts in ländlichen und strukturschwachen Räumen an.

Das bundesweite Förderprogramm TRAFO hat zum Ziel die Entwicklung von Kulturinstitutionen im ländlichen Raum mit einer lokalen Transformation zusammenzudenken.

Mit der Projektförderung "land.schafft" von der Bundesvereinigung für Kulturelle Kinder- und Jugendbildung werden kulturelle Projekte im Rahmen von Freiwilligendiensten im ländlichen Raum gefördert. Das Ziel ist es dabei, neue Zugänge zu Kultureller Bildung zu schaffen.

Musikbild 1

Der Landesverband Soziokultur Niedersachsen e.V. fördert unter anderem kleine, soziokulturelle Vereine im ländlichen Raum.

Musikbild 2

Anhand von Beispielen aus der Praxis gibt diese Broschüre diverse Infos zu Projektförderungen im Hinblick auf demokratisches Engagement im ländlichen Raum.

Musikbild4

Die Heinrich-Dammann-Stiftung fördert Projekte kreativer Jugendarbeit in Niedersachsen, inbesondere partizipative Projekte im ländlichen Raum.

Kultur und ländliche Räume: theoretische Betrachtungen.

Bus 1

Was brauchen ländliche Räume und wohin sollten sich Kulturorte in ländlichen Räumen entwickeln? In diesem Beitrag von Dr. Katja Drews werden ländliche Räume im Kontext dritter Orte betrachtet.

Bus 2

Diese Studie enthält umfangreiche kulturpolitische Betrachtungen der strukturellen kulturpolitischen Begebenheiten im ländlichen Raum, die durch die Vorstellung von Good-Practice-Projekten aus Niedersachsen ergänzt werden.

Bus 3

Mit welchen Rahmenbedingungen sind Akteur:innen im Hinblick auf Kulturarbeit in ländlichen Räumen konfrontiert? Am Beispiel von Entwicklungsprozessen einiger vom Programm TRAFO geförderter Kultureinrichtungen werden diese genauer in den Blick genommen.

1 bernd dittrich g W7j Dy Spe Gs unsplash Kopie 2

Am 3. Dezember 2020 fand die Tagung "Auftakt Austausch! Theaterarbeit in ländlichen Räumen und lokale Partner*innenschaften" zum Auftakt des Austauschprogramms Performance Exchange (PEX) für Niedersachsen des Landesverbandes Freier Theater in Niedersachsen (LaFT) statt. Die vielseitigen Impulse aus der Praxis sind in dieser Dokumentation erfasst.

Welche Handlungsräume ergeben sich für Kulturmanager:innen in ländlichen Räumen? Der Landkreis Neumarkt i.d. Oberpfalz dient hier als Gegenstand der Analyse. Desweiteren wird der Einfluss von Kultur auf das soziale Miteinander im ländlichen Raum in den Blick genommen.

Das Ziel des Agrarsoziale Gesellschaft e.V. ist es, sich für die Verbesserung der Lebensverhältnisse im ländlichen Raum einzusetzen. Im Rahmen der vom Verein vierteljährlich publizierten Fachzeitschrift "Ländliche Räume" versammelt diese Ausgabe vielseitige Perspektiven verschiedenster Akteur:innen auf die Potentiale von Kulturarbeit im ländlichen Raum.

2 bernd dittrich g W7j Dy Spe Gs unsplash Kopie 3

Auf dieser Liste finden sich vielseitige Literaturempfehlungen, die im Kontext des laufenden Forschungsprojektes "Kulturpolitik in ländlichen Räumen" aufgelistet sind.

Unter dem Stichwort "Ländlicher Raum" finden sich viele weitere Artikel und Beiträge zum Thema.

3 bernd dittrich g W7j Dy Spe Gs unsplash Kopie 4

Fragen und Antworten

Die Landesmusikakademie und Musikland Niedersachsen gGmbH ist eine Gesellschaft des Landesmusikrats Niedersachsen e.V. in Kooperation mit dem Land Niedersachsen, der Stiftung Niedersachsen und der Niedersächsischen Sparkassenstiftung.