Junge Ohren Preis

Der Junge Ohren Preis versteht sich als Seismograph und Impulsgeber für die Entwicklung professioneller musikalischer und musikvermittlerischer Praxis am Puls der Gesellschaft. Seine Themenschwerpunkte sucht er an den Schnittstellen von gegenwärtigem Zeitgeschehen und Musikleben und prämiert zukunftsfähige und innovative Formate künstlerischer Musikvermittlung Musikvermittlung im deutschsprachigen Raum (D, A, CH, LU). Der Junge Ohren Preis wird 2021 zum fünfzehnten Mal verliehen.

In seiner Jubiläumsedition sucht der Wettbewerb nach digitalen Formaten künstlerischer Musikvermittlung. Ausgezeichnet wird ein Projekt, das in innovativer Weise digitale Technologien zu einem integralen Bestandteil macht, um Musik und/oder das Konzertleben neu erfahrbar zu machen.

Der Junge Ohren Preis #15 ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert und wird unterstützt von der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten GVL und der Strecker-Stiftung. Bewerbungen können bis 20. Mai 2021 ausschließlich per Online-Formular unter www.jungeohrenpreis.de eingereicht werden.